Selbstbewusst, stark und sexy: die Mannequins aus der Hindsgaul-Serie „Options & Assets“

Einen Nachtrag vom 02.06.18 hier vorangestellt: Meine Figur trägt die Seriennummer 660450. Eine entsprechende Nummer finde ich aber weder auf der Fanseite, noch im Internet. Die Stellung entspräche etwas der Figur mit der Nummer 6701. Dies ist schon etwas irritierend…!

Eher bieder und brav standen die Schaufensterpuppen vor 50 Jahren in den Auslagen, züchtig gekleidet und mit einer zurückhaltenden Gestik, für Kunden nicht irritierend. 27 Jahre später, 1993, brachte Hindsgaul eine Modellreihe mit der Bezeichnung „Options & Assets“ heraus. Diese weiblichen Mannequins sind provokant in ihrer Haltung und sexy. Die äusserst femininen, ovalen Köpfe mit den feinen, zarten Gesichtszügen bei anderen Hindsgaul-Serien sucht man hier vergebens. Markante Physiognomien herrschen vor, mit breiter Kinn- und hoher Wangenpartie. Die ganze Mimik mit den aufmerksamen, wachen Augen wirkt auf den Betrachter herausfordernd, provokativ und soll bei ihm Gefühle wecken. Die Gestik evoziert nicht nur Selbstbewusstsein, energisches Auftreten und Unabhängigkeit, sondern auch diese etwas kühle, unterschwellige Erotik, wie sie bei Frauen anzutreffen ist, die ihre Emotionen als beherrschbar erachten. Diese Clichées der emanzipierten „Raubkatze“ entdeckt man zuhauf in den Hollywoodfilmen, in denen sie am Ende dem unwiderstehlichen Charme des Mannes dann doch reihenweise erliegen, der sich fast jedes Mal very british mit: „Mein Name ist Bond, James Bond“ vorstellt. So könnte man demnach meinen, diese sexy Geschöpfe seien für Männer gedacht, die vor den Schaufenstern stehen bleiben und die betrachteten Kleider für ihre Frau zuhause, oder für eine geheime Liebhaberin kaufen. Kann sein, aber ich denke die Identifikation findet eher zwischen einer Frau und dem Mannequin statt. Ihr Selbstwertgefühl ist hier angesprochen, ihre Dignität, wodurch sie Klasse zu zeigen vermag und sie zu Wohlstand gekommen sein müsste (Vermögen und Kapital = engl. „assets“).

Etwas mondän wirkt meine Schöne Hindsgaul aus der Serie „Options & Assets“ durch die in einem Brockenhaus gekaufte Vintage-XL-Sonnenbrille der 80er-Jahre. Die Perücke, mit den gewellten, langen Haare, soll etwas das eher breite Gesicht verschmälern und ihr ein vorwiegend femininen Look verleihen. Das enge Kleid mit Leopardenfellmuster soll das „Raubkatzen“-Clichée bedienen und ihre atemberaubende Figur betonen….

DSC_0009 - Kopie2.jpg

DSC_0002 - Kopie2.jpg

DSC_0018 - Kopie2.jpg

dec2047096d9feae07dc505f757becb5.jpg

 

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 1.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 3.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 5.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 7.jpg

Hindsgaul-Katalog, Serie „Options & Assets“ 1993

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 15.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 16.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 17.jpg

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 18.jpg

 

 

Ninna Options % Assets 01 (Preusse).jpg

Die sitzende Schaufensterfigur aus der Serie „Options & Assets“ von Hindsgaul, mit der Nummer 6714, ist mit schwarzem Satin-Morgenmantel und sexy Unterwäsche bestückt und scheint während einer Kaffeepause auf jemanden zu warten….. Sie ist mit einem Ninna-Kopf ausgestattet (s. Liste weiter unten).

flickr, Preusse1, Hindsgaul, Serie „Options & Assets“ 6714 Kopf Ninna

s-l1600.jpg

Ebenso sexy ist die Hindsgaul-Figur Nr. 6711 aus der Serie „Options & Assets“, hier mit dem Kopf von Mai. Sie ist in provokanter Körperhaltung vornüber gebeugt und mimt die Geste, wie wenn sie sich auf einer Stange, oder einem Sims abstützen würde. Für diese Figur braucht man viel Platz und am besten ein Sofa, wo sie von der Rückenlehne her sich darauf abstützen kann.

eBay-Inserat von 2015, Hindsgaul 6711, Options & Assets, Kopf Mai

Hindsgaul 6711 Ninna 01 (puppe schau ein fenster).jpg

Im Vergleich die selbe Haltung der Hindsgaul-Figur 6711 aus der Serie „Options & Assets“, mit dem Kopf von Ninna.

Options & Assets 003 (Dollsvillage) evtl. Julia.jpg

Options & Assets 001 (Dollsvillage).jpg

Dieses Hindsgaul-Mannequin aus der Serie „Options & Assets“ hat ein sehr markantes Gesicht, mit einem etwas runderen Kinn, als bei der Ninna. Es ist der Kopf von Julia. Auffallend sind die etwas volleren Lippen und der noch strengere (Kontroll-)Blick. Der Sammler bei Dolls-Village machte aus ihr eine „Stewardess“.

flickr, Dolls-Village, Hindsgaul „Options & Assets“, Kopf von Julia

 

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 13.jpg

Acht verschiedene Köpfe gibt es zur Hindsgaul-Serie „Options & Assets“. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber meine Figur hat den Kopf von Anna.

Liste: Anna (50), Ninna (51), Maria (52), Mai (53), Josephine (54), Claudia (78), Catherine (79) – s. auch Bild unten – und Julia (99).

Hindsgaul Options The Core Collection + Assets 9.jpg

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s