Schaufensterfiguren made in Germany: Mitnacht KG Mannequins München (D)

DSC_0747 - Kopie2

Nicht nur die Dänen (Hindsgaul) und die Briten (Adel Rootstein) vermochten schöne Mannequins herzustellen, sondern auch die Deutschen. Neben den Firmen Moch und Jung, gab es die Schaufensterpuppenmanufaktur „Mitnacht“. Auch wenn viele Sammler die Nase rümpfen, wenn sie „Mitnacht“ hören: ich finde sie wunderschön (Bild oben) und stylte sie zu einer Prinzessin um, selbstverständlich inkl. dem obligaten Diadem. Dieses blaue Cocktail-Kleid passt sehr gut und gibt ihr einen royalen Look. Das Gesicht mit den grossen Augen, finde ich fantastisch.

DSC_0775 - Kopie2.jpg

DSC_0732 - Kopie2.jpg

So selten diese Figuren sind; manchmal findet man im Internet Inserate mit folgenden Titelvarianten: „Mitternacht“ und sogar die englische Übersetzung „Midnight“. Der Name „Mitnacht“ ist korrekt. Die anderen beiden Bezeichnungen nicht.

Inspiration Magazine 1976 Part 1 2 - Kopie2.jpg

Diesen Prospekt von Mitnacht KG Mannequins aus dem Jahre 1976 gab es offenbar noch in Farbe.

Mitnacht Mannequins Prospekt von 1976

Katalog Mitnacht Désirée 02 - Kopie2.jpg

Die Initialen „MM“ sind typisch für das Logo der Firma „Mitnacht KG Mannequins“. Hier in einer fantasievollen Form.

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Schaufensterfiguren made in Germany: Mitnacht KG Mannequins München (D)“

  1. „Mitnacht Mannequins“ und das MM-Logo in der „fantasievollen Form“ hatte ich in einer Brautboutique in meiner Heimatstadt gesehen. Die Boutique verschwand schon vor langer Zeit einfach zwischen zwei meiner Besuchen – keine Ahnung, was aus den Puppen wurde. Insgesamt gab es 4 Mannequinns, davon minestens 2 von Mitnacht. Sie hatten noch größere Augen als Dein Exemplar und ihnen waren Stöckelschuhe modelliert: statt Zehen hatten sie eine elegant-spitze Zehenkappe und der hohe Pfennigabsatz war Körperteil – die Pumps saßen buchstäblich „wie angegossen“!
    Eine gleichzeitig furchteinflößende wie sehnsuchtsvolle Vorstellung von mir war, was wohl passieren würde, wenn ich mit solchen Pumps um Mit[ter]nacht in die Auslage steigen würde …

    Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank für Deinen Beitrag! Ja, wie würde wohl unsere Welt aussehen, ohne Fantasie und Kreativität des Menschen. Ich denke, es beflügelte vor einigen Jahren auch diejenigen Menschen, die weltweit am Hype vom sog. „Mannequin Challenge“ teilgenommen haben, bei dem sogar Michelle Obama und Mitarbeiter des Weissen Hauses in Washington teilnahmen (siehe Youtube Link):

      Was wohl passieren würde, wenn Du um Mit(ter)nacht in die Auslage steigen würdest? Wer weiss, vielleicht ja etwas Ähnliches, wie in der betörenden Fantasie der Sängerin Doja Cat, die in ihrem Musikvideo „Streets“ (siehe Link), diese Vorstellung zum Ausdruck bringt. Ganz tolles Video, indem eben diese Art „Furcht“ und „Sehnsucht“ aufeinander treffen und ich diese Szene als 51.zigstes „Shade“ bezeichne…; mit einem Zwinker-Smilie versehen… 😉

      Ich glaube der Taxifahrer ist am Ende ganz froh, wieder in die Realität zurückzukommen 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s